Abmahnung

Wie können Sie es wagen…

Mit einer Abmahnung soll dem Arbeitnehmer sein (angebliches) Fehlverhalten vor Augen geführt und die arbeitsrechtlichen Konsequenzen weiterer Verfehlungen klar gemacht werden.

.

So nicht, Kollege!

Bei einer verhaltensbedingten Kündigung des Arbeitsverhältnisses ist die Abmahnung in den meisten Fällen Voraussetzung für die spätere Kündigung

.

Die Abmahnung wird Bestandteil der Personalakte.

Zwar prüft der Arbeitsrichter bei einer späteren Kündigung die Wirksamkeit der Abmahnungen – der Arbeitgeber wird sich aber fragen lassen müssen, warum er einer nun im Prozess widersprochenen Abmahnung nicht direkt widersprochen und die Entfernung aus der Personalakte erzwungen hat.

Gute Frage, oder?

Lassen Sie also die Abmahnung durch uns prüfen und ggf. die Entfernung aus der Personalakte erzwingen  – wenigstens sollte aber eine „Gegendarstellung zur Abmahnung“ zur Personalakte gelangen.