Arbeitszeugnis

Zu unser vollsten Zufriedenheit?

Als Arbeitnehmer hat man einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Es muss wohlwollend formuliert sein und darf den Arbeitnehmer in seinem beruflichen Fortkommen nicht ungerechtfertigt erschweren. Eine negative Be- urteilung von Leistung und Verhalten des Arbeitnehmers ausnahmsweise zulässig – nämlich dann, wenn sie für die gesamte Dauer des Beschäftigungsverhältnisses charakteristisch war.

Wissen Sie, was das im Arbeitszeugnis bedeutet ?

Er war stehst bemüht….

Sie war den männlichen Kollegen gegenüber besonders offen…

Wir begrüßen seine Entscheidung, unseren Betrieb zu verlassen…..

Ihrem Ausscheiden aus unserem Betrieb wollen wir nicht entgegentreten …

Wir schon !

Wir prüfen Ihr Arbeitszeugnis und sagen Ihnen, welche Note es entspricht und was der Arbeitgeber damit wirklich sagen will.

Darüber hinaus prüfen wir, ob alle notwenigen Angaben in dem Arbeitszeugnis in der erforderlichen Reihenfolge enthalten sind.